DIY Adventskranz aus Bommeln

Adventskranz aus Bommeln

Weihnachten steht schon wieder vor der Tür und am Sonntag ist bereits der erste Advent! Du hast noch keinen Adventskranz? Du suchst in diesem Jahr mal keinen klassischen Adventskranz mit Tanne und Glocken? Dein konservatives Weihnachtsherz möchte dennoch nicht auf einen Adventskranz mit Kerzen verzichten? Dann habe ich hier genau das Richtige für dich: ein Adventskranz aus Woll-Bommeln!

In den vergangenen Jahren hatte ich viele verschiedene Adventskränze: die oben erwähnte klassische Version aus Zweigen der Nordmanntanne mit roten Kerzen und roten Glöckchen, eine minimalistische Variante, bei der die Kerzen in einer Reihe auf ein Brett gesteckt werden und lediglich eine kleine LED-Kette als Verzierung dient aber auch einen mit Naturholz Elementen.

Auf jeden Fall waren alle Kränze bisher selbstgemacht, denn darauf lege ich sehr viel Wert. Das gehört für mich irgendwie zur Vorweihnachtszeit dazu, genauso wie das Plätzchen backen und Glühwein trinken 🙂

Was ich bisher jedoch noch nicht hatte, war ein selbstgemachter Adventskranz aus Bommeln bzw. Pompoms. Im Nachhinein irgendwie gar nicht nachvollziehbar, wieso ich darauf nicht schon früher gekommen bin. Wo ich doch immer nach sinnvollen Verwendungsmöglichkeiten für meine Wollreste suche…

Wie das geht, fragst du dich? Ganz einfach, versprochen.

Zunächst solltest du dir überlegen, welche Größe und Farbwelt du möchtest. Natürlich hängt die Wahl der Farbe von deinen Wollresten ab. Aber du kannst selbstverständlich auch extra dafür neue Wolle kaufen.

Ich habe mich für die Verwendung meiner Wollreste in gedeckten Farben entschieden. Weiß, Naturweiß, Hellgrau und Farbtupfer in Rosa und Dunkelgrau.

Dabei dürfen die Wollreste auch gerne in unterschiedlichen Dicken und Materialien sein. Dadurch entsteht später eine schöne, abwechslungsreiche Textur.

Meine Kerzen sind auch in Naturweiß, aber auch hier kannst du dich richtig austoben, je nachdem wie dein Kranz am Ende aussehen soll.

WAS DU DAFÜR BENÖTIGST:

Was du benötigst für den Adventskranz
Was du benötigst für den Adventskranz
  • Einen Styroporring aus dem Baumark oder Bastelgeschäft
  • Vier Kerzen in passender Größe und Farbe deiner Wahl
  • Wollreste in unterschiedlichen Farben und Texturen
  • Zwei Bommelmaker aus dem Bastelgeschäft oder bei Amazon, in zwei Größen (z.B. 6,5 cm und 8,5 cm)
  • eine scharfe Schere

Ich beginne damit, die Kerzenhalter in den Styroporring zu stecken. Du kannst sie entweder klassisch im Viereck platzieren oder auch unsymmetrisch, ganz wie du möchtest.

Styroporkranz mit Kerzenhaltern
Styroporkranz mit Kerzenhaltern

JETZT DIE POMPOMS!

Während man bei einem „normalen“ Adventskranz mit Tannenzweigen kämpfen muss, die im schlimmsten Fall noch piksen und die Hände verkleben, sind die Wollbommel super weich und es macht großen Spaß, sie in verschiedenen Farben herzustellen. Mit den Bommelmakern geht das auch super schnell und einfach. Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, z.B. mit Gabeln, aber hier empfehle ich die Investition in die Bommelmaker. Sie sind nicht teuer und die die Herstellung der Bommel ist damit wirklich kinderleicht.

Du braucht einen Bommelmaker und etwas Wolle
Du braucht einen Bommelmaker und etwas Wolle

Zunächst klappst du die vier Ärmchen des Bommelmakers auseinander.

Klappe den Bommelmaker auf
Klappe den Bommelmaker auf

Dann nimmst du ein Wollknäuel und wickelst den Faden um die zwei Ärmchen auf der einer Seite.

Wickel den Faden um eine Seite
Wickel den Faden um eine Seite

Solange, bis man nur noch den Faden sieht. Je mehr du hier umwickelst, desto voller und flauschiger werden die Bommel später.

Die Arme sollten komplett bedeckt sein
Die Arme sollten komplett bedeckt sein

Dann schneidest du den Faden ab und lässt ihn locker hängen. Er muss nicht verknotet werden.

Jetzt klappst du die Ärmchen wieder zurück.

Wiederhole den Schritt nun auch auf der anderen Seite.

Der Bommelmaker ist komplett mit dem Faden umwickelt
Der Bommelmaker ist komplett mit dem Faden umwickelt

Jetzt kannst du den umwickelten Faden vollständig auf beiden Seiten durchschneiden.

Schneide den Faden in der Mitte durch
Schneide den Faden in der Mitte durch

Danach nimmst du einen ca. 15 cm langen Faden von deinem Knäuel und umwickelst den Bommelmaker damit zweimal fest. Mache einen doppelten Knoten, damit es später auch nicht mehr auf geht.

Wickel einen Faden fest um den Bommelmaker
Wickel einen Faden fest um den Bommelmaker

Jetzt kannst du die beiden Hälften des Bommelmakers auseinander ziehen.

Ziehe den Bommelmaker auseinander
Ziehe den Bommelmaker auseinander

Und fertig ist dein erster Pompom!

Der erste Bommel ist fertig
Der erste Bommel ist fertig

Erstelle nun verschiedene Pompoms in unterschiedlichen Größen und Farben. Du kannst sie auch direkt am Kranz befestigen, um besser abschätzen zu können, wie viele zu noch brauchst. Allerdings finde ich es schöner, zuerst die Bommel herzustellen und dann später anzuordnen.

Die Bommel für unseren Adventskranz
Die Bommel für unseren Adventskranz

Mit den großzügig abgeschnittenen Fäden zum zuknoten des Bommels kannst du sie an den Styroporring binden. Somit musst du sie nicht einmal kleben oder mit Draht befestigen, geht also ganz schnell und einfach. Schneide danach den restlichen Faden auf der Rückseite grob ab.

Befestigung des Bommels am Kranz
Befestigung des Bommels am Kranz

Wenn du alle Bommel an dem Ring befestigt hast, musst du nur noch die Kerzen auf die Halter stecken.

Fertiger Adventskranz ohne Kerzen
Fertiger Adventskranz ohne Kerzen

Das wars schon, fertig ist dein Adventskranz aus Bommeln 🙂

Adventskranz aus Bommeln
Adventskranz aus Bommeln

Natürlich kannst du ihn auch noch mit Kugeln oder einer Lichterkette verzieren. Ich persönlich finde ihn aber ohne zusätzliche Deko schöner.

Selbstgemacht gefällt mir immer besser als gekauft. Aber mal abgesehen vom Geschmack, finde ich hier auch den Faktor Kosten erwähnenswert: einen ähnlichen Kranz kann man auf verschiedenen Webseiten kaufen, die sich preislich zwischen 35 bis 50 (!!) € bewegen. Die Materialkosten in meinem Fall belaufen sich auf gerade einmal 15 €, und da hab ich die Bommelmaker schon mit eingerechnet… Und die Herstellung des Adventskranz macht einfach super viel Spaß! 😀

Eine ganz wichtige Sache aber noch am Schluss: bei allem Spaß wird es jetzt etwas ernst, denn wie bei jedem anderen Adventskranz mit echten Kerzen gilt auch hier besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit! Die Verbindung aus Wolle und offenem Feuer darf niemals unbeaufsichtigt sein.

Bedenke bitte auch, dass Haustiere oder Kinder von den bunten Bommeln angezogen werden können. Im Zweifel kannst du natürlich auch auf LED-Echtwachskerzen zurück greifen. Inzwischen gibt es wirklich schöne Modelle, die total echt aussehen!

Übrigens: hast du schon die Anleitung für den weihnachtlichen Türkranz gesehen? Weitere Inspirationen findest du außerdem unter Anleitungen.

Wie gefällt dir meine diesjährige Variante des Adventskranz? Lass mir doch deine Meinung in der Kommentarbox da, ich würde mich über dein Feedback freuen ❤️

Dieser Beitrag enthält Links zu Online-Shops, in denen du von uns empfohlene Produkte kaufen kannst. Wir empfehlen dir natürlich nur Produkte und Dienstleistungen, von denen wir überzeugt sind! Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine geringe Provision. Dadurch kannst du uns unterstützen, diesen Blog auch in Zukunft weiter betreiben zu können und dich mit vielen weiteren, tollen Ideen rund um das Thema Wolle zu inspirieren. Dir entstehen dadurch selbstverständlich keinerlei Mehrkosten oder andere Nachteile!

Ich bin die jüngere von uns wollfieber-Schwestern. Da ich schnell gelangweilt bin, habe ich immer mindestens drei Strickprojekte parallel in Arbeit. Ich stricke am liebsten einfach drauf los, was schon des öfteren in kleinen Katastrophen endete. Da kommt es ganz gut, dass es mir überhaupt nicht schwer fällt, von Anleitungen abzuweichen und kreativ auf meine (selbstgeschaffenen) Probleme zu reagieren 😉

5 Gedanken zu „DIY Adventskranz aus Bommeln

  1. Pingback: Coole Blogbeiträge # 47 - Fast schon Dezember

  2. Sandra Antworten

    Hallo Sarah,

    das nenne ich mal eine ausgefallene Idee für einen Adventskranz, super toll. Ich könnte mir auch vorstellen eventuell nur weiß zu verwenden, dann schaut es aus wie Schneebälle am Kranz.

    Liebe Grüße
    Sandra

    • Sarah Autor des BeitragesAntworten

      Hallo liebe Sandra,

      vielen Dank für die netten Worte! Freut mich sehr, dass dir der Adventskranz gefällt. Er ist wirklich ganz bezaubernd und ich freue mich schon ihn nächsten Sonntag anzuzünden!

      Liebe Grüße
      Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.