Einfaches Twist Stirnband stricken

Twist Stirnband

Auch Anfänger können super schnell und einfach ein Stirnband stricken. Und es bietet eine gute Möglichkeit, neue Techniken zu üben. Zudem sind sie auch immer eine perfekte Verwendungsmöglichkeit für die vielen Wollreste, die man zuhause hat!

Außerdem lieben wir Stirnbänder, weil sie einfach so praktisch sind! Im Gegenteil zu Mützen kann man sie einfach jeden Tag tragen, ob mit offenen Haaren, mit Pferdeschwanz, mit Hochsteckfrisuren, …

DAS PERLMUSTER

Wenn du bereits das Perlmuster beherrscht, dann sollte diese einfache Anleitung für dich gar kein Problem sein. Wenn nicht, solltest du vorher das Perlmuster üben.

Dabei strickst du einfach abwechselnd linke und rechte Maschen. Achte darauf, auf der Rückseite immer gegensätzliche Maschen zu stricken. Heißt: auf eine linke Masche strickst du eine rechte, auf eine rechte Masche eine linke. Ansonsten würde ein Rippenmuster entstehen. Außerdem muss der Faden bei rechten Maschen natürlich immer hinter der Nadel liegen, bei linken Maschen vor der Nadel.

WAS DU BRAUCHST, UM DAS STIRNBAND ZU STRICKEN

  • Wolle oder Wollreste (achte aber darauf, dass deine Reste für dein Stirnband ausreichen)
  • Stricknadeln
  • Eine Hilfnadel, wenn du keine Nadeln mit zwei zugespitzten Enden besitzt
  • Eine Stopfnadel

SO STRICKST DU DEIN TWIST STIRNBAND:

Du beginnst ganz einfach mit einer geraden Anzahl Maschen.

Ich habe in diesem Beispiel relativ dicke Wolle verwendet, daher reichen bei mir 10 Maschen für die gewünschte Breite. Solltest du dünne Wolle verwenden, oder super dicke, schlage entsprechend mehr oder weniger Maschen auf. Achte aber darauf, dass die Anzahl der Maschen durch zwei teilbar ist!

Schlage eine gerade Anzahl Maschen an

Da wir eine gerade Anzahl Maschen aufgeschlagen haben, beginnen wir jede ungerade Reihe mit einer rechten Masche und jede gerade Reihe mit einer linken Masche, damit das Perlmuster entsteht.

Nun strickst du einfach so viele Reihen, bis du dein Stirnband ungefähr einmal um die Hälfte deines Kopfes wickeln kannst. Teste das am Besten zwischendurch immer wieder, denn bei den kurzen Reihen geht das super schnell!

Stirnband im Perlmuster

DER TWIST

Sobald du genügend Reihen für die Hälfte deines Stirnbands gestrickt hast, beginnt der „schwierige“ Teil. Aber keine Sorge, wie anfangs schon erwähnt ist der Twist überhaupt nicht kompliziert und garantiert auch für Anfänger machbar!

Stricke in der nächsten Reihe nur die Hälfte der Maschen. Die andere Hälfte lässt du ungestrickt!

Deshalb ist es auch so wichtig, dass du zu Beginn eine gerade Anzahl Maschen aufnimmst!

Stricke nur die Hälfte der Maschen

Um den Twist zu erzeugen, gehst du nun wie folgt vor:

Solltest du Nadeln verwenden, die auf beiden Seiten spitz zulaufen, hast du es besonders einfach. In dem Fall kannst du einfach die linke Nadel über dein Stirnband legen, so dass sie jetzt die rechte Nadel ist und deine rechte Nadel nun deine linke Nadel ist.

Wenn du, wie ich, mit normalen Stricknadeln strickst, dann musst du die Nadeln vorher umdrehen.

Dazu nehme ich eine kleinere Hilfsnadel, auf die ich zuerst die Maschen der rechten Seite übertrage. Meine rechte Nadel kann ich dann einfach nach rechts herausziehen und stecke sie wieder von links in die Maschen. Geh dabei vorsichtig vor, damit du keine der Maschen verlierst!

Nehme eine Hilfsnadel, um die Nadeln zu drehen

Genau so gehst du auch mit der linken Seite vor.

Das Ergebnis sollte bei dir nun so aussehen:

Stirnband mit gedrehten Nadeln

Jetzt legst du auch hier die linke Nadel über das Stirnband nach rechts, so dass sie jetzt die rechte Stricknadel bildet.

Ab dem Schritt gehst du mit beiden Varianten identisch vor:

Du nimmst nun die ungestrickten Maschen der linken (vorher rechten) Nadel auf deine neue rechte Nadel, sodass alle Maschen wieder auf einer Nadel sind. Dein Faden ist nun ebenfalls wieder am Ende der Reihe, sodass du in der nächsten Reihe normal weiterstricken kannst.

Keine Sorge, wenn du zu Beginn noch nichts erkennst oder das Stirnband etwas stremmt. Das Muster ergibt sich nach ein paar Reihen ganz von selbst!

Das Twist Muster im Stirnband wird sichtbar

Stricke jetzt im Perlmuster weiter, bis du genügend Reihen hast, um das Stirnband komplett um deinen Kopf zu wickeln.

Dann kannst du deine Maschen abketten und die beiden Enden mit einer Stopfnadel verbinden. Dazu kannst du den restlichen Faden verwenden, den du vorher großzügig abgeschnitten hast.

Und so sieht jetzt hoffentlich dein fertiges Twist Stirnband im Perlmuster aus:

Twist Stirnband
Twist Stirnband

Ich hoffe, dir gefällt die Anleitung und sie war verständlich für dich, sodass du dich an dieses schöne Stirnband traust! Lass mir doch einfach deine Meinung in einem Kommentar da!

Wenn du auf der Suche nach weiteren, kostenlosen Anleitungen bist, dann schau gern mal hier rein: Anleitungen. Hier findest du z.B. eine Anleitung für ein Stirnband mit Zopfmuster!

Wenn du keinen Beitrag verpassen willst, dann trage dich einfach mit deiner E-Mail Adresse in dem Feld oben rechts ein! Als Dankeschön erhältst du von uns direkt eine kostenlose Anleitung für einen Back Zip Sweater zum Download!

So, genug geredet, jetzt #lasstunsstrickenMädels!

Ich bin die ältere von uns beiden Schwestern und war schon immer die rationalere. Mir fällt es schwer, einfach loszulegen, ich brauche immer einen Plan. Ich liebe deshalb Anleitungen, auch und besonders beim Stricken und Häkeln. Auch spiegelt sich das in meinen Projekten wieder. Ich mag es sehr ordentlich, schlicht, dezent, nicht zu bunt oder chaotisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.