Wie ich mir einen DIY Back Zip Sweater gestrickt habe

Back Zip Sweater - perfekt im Herbst

Eines meiner ersten Strickprojekte war ein DIY Back Zip Sweater. Ich hätte damals nicht gedacht, dass ich so einen – für mich als Anfänger – schwierigen Pullover tatsächlich selbst stricken könnte. Aber ich habe es geschafft. Und das hat mich extrem motiviert!

Dieses Glücksgefühl möchte ich gerne weitergeben. Deshalb gibt es die Srtickanleitung zu meinem DIY Back Zip Sweater kostenlos für euch hier: Kostenlose Anleitung: Back Zip Sweater.

DIE IDEE ZU MEINEM BACK ZIP SWEATER

Als Basis habe ich mir Anleitungen für normale Sweater zur Hand genommen und diese für meinen Back Zip Sweater leicht angepasst. Es sollte ja ein Reißverschluss in die Rückseite.

Die Wolle hatte ich mir bereits Wochen zuvor in der Stadt besorgt: Schachenmayr Bravo. Dieses tolle Muster musste einfach für einen Pullover herhalten.

Weil ich aber etwas Besonderes geplant hatte, habe ich mir noch schnell einen Reißverschluss besorgt.

Also lagen mehrere Knäuel schöner Wolle, ein Reißverschluss und eine grobe Idee vor mir, wie ich das ganze in die Tat umsetzen möchte.

DIE UMSETZUNG

Ich strickte also einfach drauf los. Begonnen habe ich mit den Ärmeln, denn die gehen super schnell und man hat das Gefühl, man hat schon richtig viel geschafft 🙂

Danach kam die Vorderseite dran, denn hier war laut meiner Sweater-Strickanleitung noch nichts großartig zu beachten. Also war auch das Teil sehr schnell fertig.

Nun kam ich an die Rückseite und hatte ehrlich gesagt leichte Zweifel, ob ich das wirklich versuchen sollte. Ich hatte zuvor erst einen Pullover fertig gestellt und hatte keine Anleitung zur Hand. Das konnte doch nur schief gehen… oder?

ABER: wenn ich mir etwas vornehme, dann will ich es auch umsetzen!

Also fleißig weiter stricken…

Kurz vor den letzten Reihen legte ich immer wieder den Reißverschluss an, um ungefähr die korrekte Höhe abzuschätzen. Als es meiner Meinung nach soweit war, teilte ich meine Rückseite in zwei Hälften und stricke sie zu Ende.

Da lagen nun meine Ärmel, meine Vorderseite und meine geteilte Rückseite. Hm ok, so weit so gut 🙂

Das Vernähen der Einzelteile war schnell gemacht. Nun kam ich zum Reißverschluss. Ich teste das Vernähen zuerst an einem kleinen Musterstück, das ich zuvor aus meiner restlichen Wolle gestrickt hatte. Und es funktionierte tatsächlich reibungslos 🙂

Also traute ich mich und nähte den Reißverschluss in meinen Pullover ein… Und es war super einfach! Ein paar Stiche mit der Nadel und einem passenden Faden – und mein Back Zip Sweater war fertig!

Und das an einem Abend!! Ok, es war mittlerweile tatsächlich schon Mitten in der Nacht 😉

Back Zip Sweater Detail
Back Zip Sweater Detail

Aber ich konnte es wirklich kaum glauben und freute mich wie verrückt über diesen (unerwarteten) Erfolg!

Ich freue mich total über das Ergebnis meines ersten Back Zip Sweater
Ich freue mich total über das Ergebnis meines ersten Back Zip Sweater

VOLLER STOLZ TRAGE ICH MEINEN SELBST GEMACHTEN PULLOVER

Nicht nur, dass mich dieses Projekt dazu gebracht hat, mich an schwierigere Projekte ran zu trauen. Ich trage meinen Back Zip Sweater auch super gerne.

Und wenn jemand fragt, wo ich ihn gekauft habe, sage ich voller Stolz, dass ICH den Pullover selbst gemacht habe 🙂

Mein kuschliger Back Zip Sweater
Mein kuschliger Back Zip Sweater
Back Zip Sweater - perfekt im Herbst
Back Zip Sweater – perfekt im Herbst

HIER KÖNNT IHR EUCH DIE ANLEITUNG KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Ich habe mir die Mühe gemacht, meine Strickanleitung für euch zu Papier zu bringen. Wenn ihr nun also Lust bekommen habt, euch an diesen Sweater zu trauen und auch noch diesen Herbst einen Selfmade Pullover zu tragen, dann könnt ihr euch hier einfach die kostenlose Anleitung herunterladen:

Habt ihr euch auch schon an Projekte ran getraut, von denen ihr vorher nicht gedacht hättet, dass ihr das hinbekommt? Erzählt mir von euren Erfahrungen!

Natürlich könnt ihr auch all eure Fragen in die Kommentare schreiben!!

Meldet euch für unseren Newsletter an, wenn ihr keine Strickanleitungen mehr verpassen möchtet.

Und jetzt #lasstunsstrickenMädels!!

Ich bin die ältere von uns beiden Schwestern und war schon immer die rationalere. Mir fällt es schwer, einfach loszulegen, ich brauche immer einen Plan. Ich liebe deshalb Anleitungen, auch und besonders beim Stricken und Häkeln. Auch spiegelt sich das in meinen Projekten wieder. Ich mag es sehr ordentlich, schlicht, dezent, nicht zu bunt oder chaotisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.